PädagogikManhartsberger Thomas




Interview von Thomas Manhartsberger, MA

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Ich liebe es, mit Menschen zu arbeiten. Ich entdecke in jedem Einzelnen so viel Schönheit, Liebe und Liebenswürdigkeit. Das verleiht mir Stärke, Kraft und Energie. Während meiner Arbeit bin ich sehr präsent und ausschließlich im Hier und Jetzt, da meine gesamte Aufmerksamkeit auf meinem Klienten und seinem Prozess liegt. Meine Achtsamkeit ermöglicht es meinem Gegenüber, selbst in seine Achtsamkeit und Innenschau zu kommen.

Ich möchte zu einer erfüllten Welt beitragen und bin davon überzeugt, dass das Leben ganz anders funktionieren und aussehen kann. Dies beginnt bei jedem einzelnen von uns, da wir von unseren Erfahrungen, Erinnerungen und Prägungen bestimmt und getriggert werden. Häufig wissen wir nicht mehr, was wir wirklich fühlen, was wir wirklich für unsere Erfüllung brauchen oder wer wir sind. Wir haben vergessen, dass wir spirituelle Wesen sind, die sensorische Fähigkeiten besitzen, die wir in unserem Leben nicht aktivieren. Wir sind verbunden mit unseren Mitmenschen, mit unserer Umwelt, den Pflanzen, den Tieren - der gesamten Welt. Mit einem ganz erfüllten Leben und Bewusstsein würden wir den Umgang mit vielen Dingen verändern und vieles, das heute normal ist, als sehr verrückt ansehen.


F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Einfühlungsvermögen, Kreativität, ein künstlerischer Zugang, Methodenvielfalt, Selbsterfahrung durch das Leben und intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich und den eigenen Prozessen, Klarheit, Stärke, Ausdauer,...

F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Ja, ich leite die Gemeinschaftspraxis Aldea - Raum für Körper, Geist und Seele. Wir arbeiten immer wieder zusammen und tauschen uns auf fachlicher Ebene aus. Wir sind ein Team von Lebens- und Sozialberatern, Ärzten, Pschotherapeuten, Shiatsu Praktikerinnen und Coaches.

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

ja, hier die Veranstaltungen und Gruppenangebote etwas genauer:

Traum-Kraft-Körper:
Traummeditationen, Bewegung und Entspannungsübungen. Entdecken Sie Ihre Kraftpotentiale, lernen Sie sich von neuen Seiten kennen und lassen sich in angenehmer Atmosphäre 'selbst erfahren'.

Magischer Abend:
Gemeinsam mit Susanne Huber. Schamanische Rituale, Tanz, Trance und Bewegung sowie geführte Meditationen lassen Sie das schamanische Kraftfeld spüren.Diese ermöglichen Ihnen tiefe Berührungen mit der Urseele und eigenen Kraftquellen.

Workshops:
Gemeinsam mit Susanne Huber. Während mehrtägiger Workshops an Kraftplätzen in der Natur führen wir schamanische Rituale durch. Dabei verbinden wir die Kräfte der Menschen mit den Erdspirits und kosmischen Energien. Wir machen Übergangsrituale, Heilrituale und Reinigungszeremonien, die im Dialog mit den Himmelskräften der Natur und den Menschen zur Heilung dienen.

Diese und weitere Veranstaltungen können Sie immer auf der Webseite des Zentrum Jangual ersehen. Weiters können Sie sich kostenlos für unseren Newsletter eintragen, damit werden Sie immer rechtzeitig über Neuigkeiten und unsere Veranstaltungen informiert.


F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Stärkere Vernetzung mit Menschen die schamanisch und spirituell fundierte, tiefgehende und seriöse Arbeiten anbieten. Sowie die Ziele der persönlichen und spirituellen Freiheit und Selbsterfahrung weiterverbreiten um auch einen gesellschaftlichen Paradigmenwechsel zu erreichen.

F: Arbeiten Sie mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen (ÄrztInnen, TherapeutInnen, BeraterInnen, Beratungsstellen)?

Ja, ich arbeite mit KörperpsychotherapeutInnen, integrativen GestalttherapeutInnen, ÄrztInnen, TherapeutInnen der Traditionellen Tibetischen Medizin zusammen

F: Was bedeutet für Sie Glück?

Glück bedeutet für mich die Dinge die für mich wichtig sind getan, ausprobiert, umgesetzt zu haben, egal ob ich im Endeffekt damit durchkomme oder nicht.

F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Wir sind keine Menschen, die eine spirituelle Erfahrung machen. Wir sind spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen. (De Chardin)






Sie sind hier: Startseite

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung