ExpertInnenJungwirth Andrea




Detail-Infos zu Mag. Andrea Jungwirth

Kontakt:
4020 Linz, Herrenstraße 8/1Karte

4680 Haag am Hausruck, Sportplatzstraße 26Karte
Telefon: 0676 - 9600053Telefon: 0676 - 9600053

Internet:
Thematische
Arbeitsschwerpunkte:
Angst - Panikattacken
Beziehung - Partnerschaft - Ehe
Burnout / Burnout-Vorbeugung
Depression
Erziehungs- und Eltern-Beratung
Essstörungen
Familie (und Stief-Familie)
Flüchtlingsarbeit
Frauen-Themen
Gewalt-Opfer
Interkulturelle Themen
Mobbing
Obsorge / Besuchsregelungen
Psychosomatik
Trauma / Belastungsstörungen
Trennung - Scheidung

Settings:
Einzeltherapie
Paare
Paartherapie
Familien
Familientherapie
Gruppen
Gruppentherapie
dolmetsch unterstützte Therapie/Beratung

Zielgruppen:
Kinder
Jugendliche
Junge Erwachsene (18 - 29 Jahre)
Erwachsene

Fremdsprachen:
Deutsch (Muttersprache)
Englisch
Portugiesisch

Zusatzbezeichnungen:
Systemische Familientherapie



Freie Plätze und Termine von Mag. Andrea Jungwirth

Dienstleistung Kapazitäten frei Anmerkung
Beratung Freie Plätze
Psychotherapie Freie Plätze



Interview von Mag. Andrea Jungwirth

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Ich arbeite sowohl mit Erwachsenen als auch mit Kindern und Jugendlichen − im Einzelsetting und/oder in der Gruppe.

F: Wie kamen Sie zur Psychotherapie?

Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision befinde ich mich aktuell in Ausbildung zur Systemischen Familientherapeutin. Vom Grundberuf bin ich Juristin mit Ausbildung zur Mediatorin. Schon früh entwickelte sich mein Arbeitsschwerpunkt weg vom Papier hin zum Menschen und ich war lange Zeit im Integrations- bzw. Flüchtlingsbereich als Prozessbegleiterin, Moderatorin und rechtliche Beraterin tätig. Neben meiner psychotherapeutischen Tätigkeit bin ich aktuell auch als Trainerin und Vortragende zu diversen gesellschaftspolitisch relevanten Themen im Einsatz und arbeite mit Kindern und Jugendlichen unter anderem zum Thema Mobbing und Gewalt.

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Meine Neugierde sowie mein Interesse am Gegenüber waren und sind meine größten Motivatoren.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Neugierde, Interesse am Gegenüber, die Fähigkeit einfach mal zuzuhören und der Mut auch zu irritieren.

F: Was bedeutet für Sie Glück?

Glück ist die Ruhe desjenigen, der weiß, dass er sich auf dem richtigen Weg befindet.

Fach-Interview von Mag. Andrea Jungwirth

F: Was ist Systemische Familientherapie?

Die systemische Familientherapie versteht Probleme des Einzelnen im Zusammenhang mit seinen sozialen Beziehungen und seiner aktuellen Lebenssituation. Die Aufmerksamkeit in der systemischen Familientherapie richtet sich auf die Interaktion im sozialen „System“ – wie z.B. die Familie oder die Partnerschaft – und orientiert sich an den dort vorhandenen Fähigkeiten und Stärken. Der Therapieprozess fokussiert die Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten und es geht darum, den Blick auf das Problem und schließlich auch das jeweilige Verhalten in diesem Zusammenhang zu verändern. Dabei sind und bleiben die Klientinnen und Klienten Experten bzw. Expertinnen für ihr System sowie ihre aktuelle Lebenssituation und somit auch Gestalter bzw. Gestalterin der Therapie.
Als Therapeutin biete ich dabei Anregungen für neue Blickwinkel, Unterstützung und Begleitung im Therapieprozess.


F: Was ist der Unterschied zwischen Beratung und Therapie?

Psychotherapie ist Heil- und Krankenbehandlung von seelischem Leid.
In der Einzeltherapie geht es darum, aktuelle Beschwerden und belastende Situationen zu reflektieren, Zusammenhänge zu sehen, neue Sichtweisen zu entdecken sowie Lösungen und/oder einen gelingenden Umgang mit der jeweiligen Situation zu finden.

Beratung – in Abgrenzung zur Psychotherapie als Heil- und Krankenbehandlung von seelischem Leid – dient der professionellen Unterstützung bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen.

Ziel einer Beratung kann es sein, neue Perspektiven in Hinblick auf die aktuelle Situation zu entwickeln, mögliche Zusammenhänge zu erkennen, die eigenen Ressourcen auszuloten sowie Lösungsmöglichkeiten und Formen des Umgangs mit der aktuellen Situation zu erarbeiten.




Lebenslauf von Mag. Andrea Jungwirth




Mag. Andrea Jungwirth

seit 2017tätig in freier Praxis
seit 2016freie Mitarbeiterin der Mobbing- und Gewaltpräventionsstelle der KiJA des Landes OÖ
seit 2010selbständig als Vortragende und Trainerin zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen
seit 2010selbständig als Mediatorin
2016 - 2017rechtliche Vertretung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen - NOAH Sozialbetriebe gemeinnützige GesmbH
2010 - 2016freie Mitarbeiterin der Integrationsstelle des Landes OÖ
2010 - 2013Migrationsmanagement an der Donau-Universität Krems
2009 - 2011Ausbildung zur Mediatorin am bfi Graz
2009 - 2010Gerichtspraxis
2001 - 2008Studium der Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens Universität Graz








Sie sind hier: Therapie & Beratung

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung