ExpertInnenHahslinger Karin




Detail-Infos zu Karin Hahslinger

Kontakt:
1060 Wien, Mariahilfer Straße 113/1/1/20Karte
Telefon: (01) 59 54 761Telefon: (01) 59 54 761
Mobil: 0676 - 39 20 433Mobil: 0676 - 39 20 433

Internet:
Thematische
Arbeitsschwerpunkte:
Angst - Panikattacken
Arbeit und Beruf
Beziehung - Partnerschaft - Ehe
Burnout / Burnout-Vorbeugung
Depression
Krise / Krisenintervention
Manisch-depressive Erkrankung (bipolare Störung)
Psychotische Störungen (z.B. Psychose)
Pubertätsthemen
Selbsterfahrung
Sexueller Missbrauch
Trauma / Belastungsstörungen
Träume und Traumarbeit

Methodische
Arbeitsschwerpunkte:
Klienten-/ Person(en)zentrierter Ansatz


Settings:
Einzeltherapie
Paartherapie
Aufstellungsarbeit
Familienbrett / Systembrett
Strukturaufstellung

Zielgruppen:
Jugendliche
Junge Erwachsene (18 - 29 Jahre)
Erwachsene
Ältere Menschen

Zusatzbezeichnungen:
Personzentrierte Psychotherapie



Freie Plätze und Termine von Karin Hahslinger

Terminvereinbarung:
Dienstag , Mittwoch ab 15.oo Uhr und
Freitag ab 10.oo Uhr unter Tel. 595 47 61
Montag u. Donnerstag unter Tel. 0676/39 20 433




Dienstleistung Kapazitäten frei Anmerkung
Psychotherapie
Termin nach Vereinbarung
1 Platz frei Termin nach Vereinbarung
Psychotherapie mit Krankenkassen-Zuschuss
(Teilrefundierung)
1 Platz frei
 Psychotherapie auf Krankenschein
(Volle Kostenübernahme)
... WGKK Wiener Gebietskrankenkasse Keine Plätze



Bilder-Galerie von Karin Hahslinger



Interview von Karin Hahslinger

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Diejenigen, mit denen ich einen guten, vertrauensvollen, sympathischen Kontakt herstellen kann.
Von der Thematik her siehe Arbeitsschwerpunkte.


F: Welche KlientInnen sollten eher NICHT zu Ihnen in Psychotherapie kommen?

KlientInnen, deren Problem in erster Linie Alkohol-oder Drogensucht ist.

F: Wie kamen Sie zur Psychotherapie?

Aufgrund meines beruflichen Umfeldes und aus dem damals noch unklaren Gefühl heraus: 'Da muß es doch noch was anderes geben, das kann doch nicht schon alles gewesen sein' - was meinen Wunsch nach Veränderung sowohl in persönlicher als auch in beruflicher Hinsicht zum Ausdruck brachte.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Interesse an Menschen und deren Geschichte, Einfühlungsvermögen, Abgrenzungsfähigkeit, Kreativität

F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Ja natürlich - die Zusammenarbeit mit KollegInnen ist wichtig und bereichernd für den Gedankenaustausch, die eigene Reflexion und auch die Freude an der Arbeit.
Oft ist es sehr hilfreich, das psychotherapeutische Angebot durch die Zusammenarbeit mit z.B. FachärztInnen zu ergänzen.


F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Dzt. nicht.

F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Weise werden.
D.h. mein Verstehen über die komplexen Zusammenhänge des Lebens, die Beziehungen, die Erfahrungen immer weiter zu vertiefen. Und das Schöne ist, das geht immer weiter...


F: Was bedeutet für Sie Glück?

- das ist ein Gefühl von besonderer Qualität, mehr als Zufriedenheit, ich würde sagen die 'Sonntagsform' der Freude, das sich einstellen kann, wenn ich offen bin, z.B. mit mir wichtigen Menschen, in der Natur, in der Musik.
- verbunden mit Wertschätzung auch eine Einstellung: Ich schätze mich glücklich z.B. daß ich gesund und in Frieden leben kann, auch daß ich diesen Beruf gewählt habe, in dem ich sinnvoll und selbstbestimmt arbeiten kann.









Sie sind hier: Therapie & Beratung

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung