PsychotherapeutInnenHinteregger Karl




Zurück zu allen Suchergebnissen

Interview von Karl Hinteregger

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Patientinnen und Patienten mit:

- Psychischen Problemen
- Depressionen
- Angststörungen
- Psychosomatischen Erkrankungen
- Chronischen Erkrankungen
- Stress
- Abhängigkeitserkrankungen (Alkoholismus, Drogenabhängigkeit,
Medikamentenabhängigkeit, Internetsucht, Arbeitssucht, Spielsucht,
Sexsucht, etc.)
- Beziehungsproblemen
- Persönlichkeitsstörungen
- Krisen
- Burnout
- Trennung, Scheidung, Tod
- Gewalt-Opfer
- Gewalt-Täter
- Suizidversuch
- Mobbing
- Schlafstörungen
- Forensische Patienten


F: Welche KlientInnen sollten eher NICHT zu Ihnen in Psychotherapie kommen?

Familienangehörige, nahe Verwandte und Freunde

F: Wie kamen Sie zur Psychotherapie?

Aus Interesse am Menschen, an mir selbst und an an anderen.

Das Verstehen-Wollen , Erkennen und Erfassen von schwierigen Lebenskonstellationen und das Verändern-Können von scheinbar Unveränderbarem (Verhalten, Beziehungskonstellationen, etc.).

Das Anregen von Selbstheilungskräften unter wohlwollender Assistenz hat mich fasziniert.

Psychotherapie - symbolisch gesprochen - als Methode einen statisch erscheinenden Felsbrocken - mit geeigneten Mitteln - wieder ins Rollen zu bringen.


F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Ja! Mit Psychotherapeutischen Kolleginnen und Kollegen, mit Ärztinnen und Ärzten der Universitätsklinik für Psychiatrie, mit Psychologinnen und Psychologen, mit Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern, mit spezifischen Einrichtungen wie Gesundheits- und Therapieabteilungen von Krankenhäusern und privaten Einrichtungen

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Ja!

- KURSE ( siehe: Veranstaltungen bestNET)

- 'BURNOUT ERFOLGREICH VERMEIDEN'

09.00 - 18.00 Uhr - KURS I
09.00 - 18.00 Uhr - KURS II

Ort: Psychotherapeutische Praxis,
Bozner-Platz 1 / 4. Stock,
6020 Innsbruck

- 'STRESS ERFOLGREICH BEWÄLTIGEN'
19.00 - 21.30 Uhr

Ort: Psychotherapeutische Praxis,
Bozner-Platz 1 / 4. Stock,
6020 Innsbruck


- GRUPPENTHERAPIEN:

ab Oktober 2015:

GRUPPENTHERAPIE ZWANGSERKRANKUNGEN

Anmeldung unter Tel.-Nr: 069910279492



F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Aus meinen Fehlern zu lernen.

F: Was bedeutet für Sie Glück?

- Lieben zu können und geliebt zu werden
- Psychisch und körperlich in guter Verfassung zu sein
- Eingebettet zu sein in ein - auf gegenseitiger Achtung und Wohlwollen
beruhendem - familiäres und soziales Beziehungsgefüge
- Über ausreichend materielle Mittel zu verfügen
- Über Freiheit zu verfügen
- Immer wieder einmal eine Reise machen zu können


F: Wenn Sie die berühmte "Gute Fee" nach drei Wünschen fragen würde, welche würden Sie äußern?

Zu intim für die Öffentlichkeit

F: Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Ein Messer, ein Seil und einen Feuerstein

F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Gehe so mit deinen Mitmenschen um, wie du möchtest, dass sie mit dir umgehen, - mit Respekt und Achtung

F: Welche wichtige Frage haben Sie in diesem Interview vermisst?

Welche Hintergrundanschauung ich habe.

F: ... und wie würden Sie darauf antworten?

Eine humanistische!





Zurück zu allen Suchergebnissen


Sie sind hier: Startseite

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung