PsychotherapeutInnenFeuchtenberger Leo




Zurück zu allen Suchergebnissen

Fach-Interview von Mag. Leo Feuchtenberger

F: Was ist Integrative Gestalttherapie?

Die Gestalttherapie ist für mich mehr als nur eine Form der Psychotherapie. Sie ist vielmehr eine Art und Weise, sich für das Leben zu interessieren.
Es geht dabei darum, sich selbst mit einer ganzheitlichen, wohlwollenden und neugierigen Sichtweise zu erkunden und dabei zu reifen.
Der Körper spielt dabei genauso eine Rolle wie unser Geist, unsere Empfindungen, Gedanken und Gefühle. Das Erleben ist genauso relevant wie das Verstehen.

Diese Erkundung hat eine heilsame Wirkung. Sie dient dazu, die uns innewohnenden Selbstheilungskräfte wieder freizulegen.
Oft sind diese durch starre Verhaltensmuster blockiert, die wir dann als „Symptome“ erleben, weil wir den Kontakt verloren haben zum ursprünglichen Sinn dieser Muster als kreative Anpassung an einstige Umstände.

Als Gestalttherapeut verstehe ich mich als Begleiter, der Sie dabei unterstützen kann herauszufinden, welche Mechanismen Sie daran hindern, angemessen auf Ihre eigenen Bedürfnisse und die Erfordernisse Ihres gegenwärtigen Lebens zu reagieren.
Bei meiner Arbeit bediene ich mich neben dem therapeutischen Gespräch auch verschiedenster anderer Methoden, wie der Arbeit mit kreativen Medien (z.B. Malen oder Symbolisieren mit Gegenständen), Körperarbeit oder das Arbeiten mit Träumen.
Der geschützte Raum der Therapie kann als Experimentierfeld betrachtet werden, in dem neues Verhalten und neue Erlebensweisen ausprobiert und reflektiert werden können. Das Hier-und-Jetzt ist dabei immer unser Ausgangspunkt. Eines der wichtigsten Werkzeuge für mich als Gestalttherapeut ist die Achtsamkeit für das Geschehen in der Gegenwart zwischen mir und der Klientin/dem Klienten.






Zurück zu allen Suchergebnissen


Sie sind hier: Startseite

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung