PsychologInnenBösch Simone




Zurück zu allen Suchergebnissen

Interview von Mag.Dr.rer.nat. Simone Bösch

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Das Interesse am Menschen selbst.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Verbindung von Wissen, Erfahrung und Intuition; Zuhören-Können; sich als Person selbst zurückstellen zu können ohne die Empathie zu verlieren.

F: Weshalb haben Sie sich gerade für Ihre Arbeitsschwerpunkte entschieden?

Persönliche Neigung, Interesse und Vielfalt in der Arbeit.

F: Was erachten Sie als Ihren bisher größten beruflichen Erfolg?

Das funktionierende Miteinander von Familie und Beruf.

F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Mit Systempartnern - AK, WKO und AMS sowie Bundessozialamt (Berufsausbildungsassistenz-Auftrag) und Bundesministerium für Justiz (Bewährungshelfer-Auftrag). Mit Krankenhäusern, Sozialinstituten und Schulen.

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Vorträge.

F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Psychotherapieausbildung.

F: Was bedeutet für Sie Glück?

Etwas Kostbares; nicht schicksalsbehaftet und unabhängig von äusseren Umständen.

F: Wenn Sie die berühmte "Gute Fee" nach drei Wünschen fragen würde, welche würden Sie äußern?

Ein NEIN, das ein Nein ist - ein JA, das ein Ja ist. Zufriedenheit mit dem was ist. Gelassenheit für das was kommen wird.

F: Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Eine Menge Schokolade und Kaffee und ein Buch, das nie zu Ende ist.

F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Leben ist... zeichnen ohne Radiergummi :)

F: ... und wie würden Sie darauf antworten?

...ehrlich...





Zurück zu allen Suchergebnissen


Sie sind hier: Startseite

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung